Credit SuisseVolkswagenSwissCarl F. BuchererPumaSRG SSR

Renato Steffen verpasst die UEFA EURO 2020

  • 10.05.2021

Das Schweizer A-Nationalteam muss an der am 11. Juni in Rom beginnenden UEFA EURO auf Renato Steffen verzichten. Für den Offensivspieler des VfL Wolfsburg ist die Saison aufgrund einer schwerwiegenden Bandverletzung im linken Sprunggelenk vorzeitig zu Ende.

Steffen hatte sich Anfang März in der Bundesliga-Partie gegen Hoffenheim verletzt. Bei der Rückkehr ins Training habe der Fuss stark reagiert. Die Ärzte hätten ihm den Entscheid abgenommen, so Steffen. "Mein Fuss braucht in den nächsten Wochen einfach Ruhe." Der Endspurt in der Liga mit zwei ausstehenden Spielen und die EM mit der Schweiz kommen noch zu früh. Für Steffen ist das EM-Out doppelt hart: Der 29-jährige Aargauer hatte wegen einer Oberschenkel-Verletzung bereits die UEFA EURO 2016 in Frankreich verpasst.

In dieser Saison spielte Steffen beim VfL Wolfsburg bis zu seiner Verletzung gross auf, erzielte fünf Tore und vier Assists. Die Niedersachsen liegen zwei Runden vor Schluss der Bundesliga auf Rang 3 und haben gute Chancen, sich für die Champions League zu qualifizieren. "Ich bin natürlich sehr traurig, dass ich dem VfL nicht mehr dabei helfen kann, die Qualifikation für die Champions League unter Dach und Fach zu bringen. Und dass ich auch die EM mit der Schweiz verpasse, ist bitter und tut ziemlich weh“, sagt Steffen. "Aber ich schaue nach vorne und mein ganzer Fokus liegt jetzt darauf, rechtzeitig zur neuen Saison wieder voll einsetzbar und belastbar zu sein."

(SFV/Keystone-SDA)

zurück