Bio-Banding

23.06.2022 09:29

Bio-Banding

Beim Bio-Banding werden die Spielerinnen und Spieler im Training sowie im Wettkampf nach ihrem biologischen Alter statt nach ihrem chronologischen Alter in Teams eingeteilt.

Bio-Banding bringt Vorteile für alle: Sowohl biologisch Jüngere als auch biologisch Ältere werden durch ihre Einteilung in jeweils ausgeglichenere Teams adäquat gefordert.

Wissenschaftliche Erkenntnisse

In einer wissenschaftlichen Studie des SFV und der EHSM wurde das herkömmliche Spielformat mit Bio-Banding verglichen (technisch-taktische Indikatoren sowie individuelle Laufleistungen). Die Studie wurde mit Knaben der Footeco Kategorien FE-13 und FE-14 durchgeführt. 

• Besonders die spät entwickelten Spieler haben profitiert. Sie hatten im Bio-Banding mehr Balleroberungen, Offensivaktionen (z.B. entscheidende Pässe, Dribblings oder Torabschlüsse), Spielbeteiligung und waren effizienter am Ball. 

• Für die früh entwickelten Spieler entstand kein Nachteil. Sie konnten ihr Spielniveau auch gegen chronologisch ältere und gleich entwickelte Spieler halten. 

Die bisherigen Erfahrungen und wissenschaftlichen Analysen haben gezeigt, dass Bio-Banding viele positive Aspekte hervorbringt und für alle Spielerinnen und Spieler, egal ob früh, normal oder spät entwickelt, die Förderung unterstützen kann.

Manual Bio-Banding

(SFV)