Ausbildung «Spielanalyst SFV-SFL»

  • 28.02.2020

Am vergangenen Dienstag 18. Februar 2019 startete die Ausbildung zum «Spielanalysten SFV-SFL». Die Top Referenten aus dem In- und Ausland haben während diesem ersten Modul über 2 Tage viele wissenswerte Informationen zu den Themen Video- und Filmtechnik sowie Umgang mit Big Data vermittelt.

Geleitet wurde die Ausbildung von Sascha Stauch, Verantwortlicher für Spielanalyse und Spielentwicklung: «Es freut mich ausserordentlich, diese Ausbildung auch im 2020 durchzuführen. Dies war ein weiterer Schritt die Tätigkeit des Spielanalysten in der Schweiz zu professionalisieren.» In den weiteren Modulen im März und im April soll den 17 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz ein praxisnahes und umsetzbares Basiswissen in den Bereichen der Spielphilosophie, Spielidee, Strategie und Scouting vermittelt werden.

Sascha Stauch (Verantwortlicher Spielanalyse und Spielentwicklung, SFV):
«Ich bin sehr glücklich über die Tatsache, dass wir vom Verband in enger Zusammenarbeit mit der Liga diese Ausbildung zum 2. Mal durchführen. Die Teilnehmer kommen von mehreren SFL Clubs sowohl von den Profiteams als auch aus den Nachwuchsabteilungen. Und eine ganz tolle Sache ist es, dass wir zum ersten Mal auch Frauen unter den Teilnehmenden haben. Zudem konnten wir auch in diesem Jahr wiederum erstklassige Referenten aus dem In- und Ausland gewinnen welche Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen unseren Teilnehmern vermitteln. So wird die Spielanalyse in der Schweiz einen weiteren Schritt zur Professionalisierung machen können und viele Spieler und Spielerinnen davon profitieren können.»

Kathrin Neuhofer (Internationales Fussball Institut, Ismaning (D)):
«Aus meiner Sicht ist die Idee die Spielanalysten aus der ganzen Schweiz zusammen zu holen sowohl aus dem Verein als eben auch aus dem Verband selbst absolut einzigartig und auch gewinnbringend, wenn es darum geht, nicht nur den Fussball kurzfristig in den Vereinen beziehungsweise in den Nationalmannschaften zu verbessern sondern auch den ganzen Fussball langfristig in der ganzen Schweiz zu entwickeln. Daher musste ich gar nicht lange überlegen als mich Sascha sowohl auch letztes Jahr als auch dieses Jahr gefragt hat als Referent hier aufzutreten und es macht mir jedes Mal sehr viel Spass mit euren Jungs und dieses Jahr auch Mädels zusammenzuarbeiten.»
 

 

(SFV)

zurück