Absage aller Turniere des Credit Suisse Cup 2020

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) hat gemeinsam mit seinen Partnern Credit Suisse und PUMA entschieden, alle regionalen Qualifikations- und Finalturniere sowie den Finaltag des Credit Suisse Cup 2020 in Basel abzusagen und nicht nachzuholen.

Die Gründe dafür sind die momentan geltenden Anweisungen der Behörden und die unsichere Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Sofern sich die Situation verbessert und der Bundesrat die Massnahmen bis dahin aufgehoben hat, sind die termingemässen Starts der regionalen Qualifikationsturniere des Credit Suisse Cup 2021 in den Kantonen Graubünden, Luzern und St. Gallen im August respektive im September 2020 vorgesehen. Bei Fragen oder Unklarheiten melden Sie sich beim kantonalen Schulfussballverantwortlichen oder unter credit-suisse-cup@football.ch

Der SFV und seine Partnern Credit Suisse und PUMA möchten an dieser Stelle allen nochmals für Ihren Einsatz und Ihr Engagement herzlich danken. Auch wenn die Turniere des Credit Suisse Cup 2020 nicht stattfinden können, hoffen wir, dass wir im Herbst alle gemeinsam in den Credit Suisse Cup 2021 starten können! Wir werden Euch so bald wie möglich über das weitere Vorgehen für den Credit Suisse Cup 2021 informieren.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Qualifikations- und Finalturniere können nicht stattfinden?

Aufgrund der Corona-Situation und den vom Bundesrat entschiedenen Massnahmen sind alle Credit Suisse Cup Qualifikations- und Kantonalfinalturniere in den Regionen des Credit Suisse Cup 2020 abgesagt.

Was passiert mit den Teams, die sich bereits im Herbst 2019 für die regionalen Finalturniere qualifiziert haben?

Die regionalen Qualifikationsturniere im Herbst 2019 werden nicht gewertet, da die regionalen Finalturniere des Credit Suisse Cup 2020 nicht ausgespielt werden können.

Was passiert mit den bereits angemeldeten Teams?

Alle Anmeldungen für die regionalen Qualifikations- und Finalturniere des Credit Suisse Cup 2020 sind nichtig. Sobald die Spieldaten für den Credit Suisse Cup 2021 definiert sind, werden alle Teams durch Ihren regionalen Schulfussballverantwortlichen informiert und die Daten werden auch auf www.credit-suisse-cup.ch publiziert. Danach können sich alle Teams wieder neu anmelden.

Muss sich ein registriertes Team nun beim Schulfussballverantwortlichen abmelden?

Nein. Die Teams resp. die Teamverantwortlichen müssen nichts tun.

Wird es trotzdem einen nationalen Credit Suisse Cup Finaltag 2020 geben?

Nein. Aufgrund der Schulschliessungen und der Absagen aller regionalen Qualifikations- und Finalturniere des Credit Suisse Cup 2020 wird es im Juni 2020 keinen nationalen Credit Suisse Cup Finaltag in Basel geben.

Wie geht es nun mit dem Credit Suisse Cup weiter?

Der Credit Suisse Cup 2021 wird, sofern sich die Situation rund um das Corona-Virus verbessert und der Bundesrat die Massnahmen aufgehoben hat, termingerecht im August resp. September 2020 in den Kantonen Graubünden, Luzern und St. Gallen starten.

Der Schweizerischer Fussballverband, die Credit Suisse und PUMA freuen sich bereits jetzt mit Ihnen zusammen auf einen spannenden und erfolgreichen Credit Suisse Cup 2021!

zurück